Schreiben für die Freiheit

Am Tag der Menschenrechte beteiligten sich Schülerinnen und Schüler der Anton-Calaminus-Schule in Rothenbergen am Briefmarathon von Amnesty International. Außerdem organisierten sie ein großes Frühstücksbüffet, dessen Erlös über insgesamt  500,- € sie für die Menschenrechtsarbeit spendeten.

Die Gelnhäuser Neue Zeitung berichtete am 12. 12. in dem Artikel „Schreiben für die Freiheit“ über die engagierte und erfolgreiche Aktion der Schulgemeinde der Anton-Calaminus-Schule.

Einige Briefe der Schülerinnen und Schüler wurden ausgestellt:

 

 

 

Das Frühstücksbüffet:

13. Dezember 2019